Menu
Menu

Blog

Moderation von Reise-Formaten

Moderator Henning Harfst auf der Bühne

Raus aus dem Leben – ohne Radweg nach Shanghai

Was fasziniert die Menschen auf Reisemessen? Wann bilden sich Menschentrauben und steigt das Reisefieber? Wenn Globetrotter über ihre persönlichen Erlebnisse sprechen. Dann springt der Funke über und der Messetrubel ist vergessen. Dann gehen die Zuschauer selber auf eine Reise.

Henning arbeitet gerne mit der Agentur grenzgang aus Köln zusammen. Anke und Ramin, Inhaber der Agentur, sammeln Reiseverrückte und deren Vorträge wie seltene Briefmarken. Für fast jede Destination, ja, jedes Land gibt es einen, der dort mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Jeep unterwegs war – sogar ein Redner, der mit dem Rollstuhl durch China gereist ist. In bildgewaltigen Vorträgen taucht der Zuschauer in die Erlebnisse mit ein und ist fasziniert von den vielen Möglichkeiten, die wir als Europäer haben, aber wirklich nur selten in die Tat umsetzen.

Tatsächlich bewegen die meisten deutschen Zuschauer die Fragen, wie man einfach so aus dem Alltag ausbrechen kann, was das alles kostet und wie man sich versichert. Klar, notwendige Fragestellungen, die nur nicht am Anfang der Idee stehen sollten, sonst fährt man nie los. Was sagen die Long-Distance Biker immer, man muss einen Start-Termin haben, an dem man losfährt. Richtig, wir erinnern uns, wir brauchen eine Deadline.

Henning liebt es mit wenig Gepäck zu reisen, von der Natur umgeben zu sein. Für ihn ist die Vorbereitung auf die Interviews mit den Globetrottern auch eine Reise um den Globus. Er taucht in die Welt der Long-Distance Bike rein, in die der Camper, die mit dem Caravan durch Kanada fahren oder telefoniert mit Verrückten, die mit dem Schlauchboot den Amazonas folgen. Gänsehaut während des Vorgesprächs. „Es gilt herauszufinden, was der Auslöser für eine Reise ist, was für Erlebnisse auf der Reise einen für das weitere Leben prägen und natürlich, wie man Deutschland sieht, wenn man wiederkommt – die Eindrücke sind gratis.“ – lacht Henning.

So unterschiedlich die Reiseziele, so verschieden sind auch die Reisenden. „Es kommt vor, dass jemand dieselbe Route nimmt und trotzdem ganz andere Motive mit nach Hause bringt.“ – Henning ist mittlerweile auch ein Profi geworden und kennt den schnellsten Radweg nach Asien, obwohl er selber meist nur rund um Hamburg unterwegs ist. Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann weiterklicken. Direkt zu grenzgang, denn die bieten Reisevorträge in ganz Deutschland an oder klickt direkt auf die Website der Weltenbummler.

Unvergesslich sind die Geschichten von Axel Brümmer und Peter Glöckner. Seit ihrer Weltumradelung verbindet sie mit Südamerika eine besonders enge Beziehung. Durch das Elend der bolivianischen Straßenkinder berührt, unterstützen sie mittlerweile drei Kinderheime in Santa Cruz. www.weltsichten.de

Auch an Andreas Pröve, der im Rollstuhl die Welt umrundet erinnert sich Henning gerne.  Als erster Mensch im Rollstuhl folgt er dem Lauf des Mekong vom gewaltigen Mündungsdelta in Vietnam bis ins eisige Quellgebiet auf knapp 5000 Meter Höhe im Tibetischen Hochland. Ein packender Reisevortrag. www.proeve.com

Live-Reisereportagen gibt es auch von den beiden Österreichern Anita Burgholzer und Andreas Hübl. Die fahren immer wieder los – zuletzt sogar mit einem Solartandem nach Kasachstan – absolut sehenswert. www.nandita.at

Auch Maximiliam Semsch beeindruckt mit seinen außergewöhnlichen Reisevorträgen. Der Münchner hat mit einem E-Bike Australien umrundet, ist durch Asien geradelt und hat 2015 Deutschland als Radreiseland entdeckt. www.what-a-trip.de

Henning hat natürlich auch die Hoepner-Zwillinge Paul und Hansen aus Berlin interviewt, die mit dem Rad nach Shanghai aufbrachen und sich kopfüber ins Abenteuer stürzten.
www.hoepner-hoepner.de

Die Ausrede, dass Sie ein kleines Kind haben und Ihre Reise auf später verschieben, gilt nicht, denn Barbara Vetter und Vincent Heiland sind mit ihrem Nachwuchs quer durch Kanada geradelt. www.lichtbildarena.de

Henning Harfst ist der richtige Moderator, wenn Sie Ihre Gäste mit auf eine Reise rund um den Globus nehmen wollen. Er freut sich auf Ihren Anruf.

Back to Blog
Back to Blog