Menu
Menu

Blog

Henning taufte eine Nordbahn

Der  Bahnsteig platzte aus allen Nähten. Schiffstaufen kennen die Büsumer, aber eine Zugtaufe ist ein besonderes Highlight. Vier Minuten, dann war der Zug mit echtem Nordseewasser auf den Namen „Wattensprinter“ getauft.

Henning war heute im Friesennerz und Fischer-Outfit für die Nordbahn am Start. Er unterhielt die geladenen Gäste am Bahnhof und sorgte dafür, dass der Büsumer Bürgermeister Maik Schwartau und der Geschäftsführer der Nordbahn Thomas Wolf Ihre Grußworte los wurden, denn ein sportlicher Zeitplan gab den Takt vor. Erst als die Ehrengäste im geschmückten Zug den Bahnhof verließen, kehrte Entspannung ein. An Bord wurde Seemannsgarn gesponnen und maritime Lieder wurden angestimmt. Die Fahrgäste hatten ihren Spaß und freuten sich über die neue Bahnanbindung. An diesem Sonntag war nach der Veranstaltung lange noch nicht Schluss. Kurzerhand entschied sich der Geschäftsführer der Nordbahn mitsamt der Marketingabteilung und Henning als Fischer am legendären „Wattenlaufen“ teilzunehmen. So fand man sich kurz später barfuß mitten im Watt wieder und wurde mit Neptuns Segen im Salzwasser getauft. Watt’n toller Sonntag!

Back to Blog
Back to Blog